Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung dieser Webseite zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Wir nehmen an, dass Sie damit einverstanden sind, falls Sie diese Webseite weiter besuchen.

Ihre Cookie-Einstellungen
Ihre Einstellungen wurden aktualisiert.
Damit die Änderungen wirksam werden, löschen Sie bitte Ihre Browser-Cookies und den Cache und laden dann die Seite neu.

Installation der virtuellen Appliance

Checkmk Manual
Letzte Aktualisierung: 2. Februar 2017

Suche im Handbuch

1. Installation der virtuellen Appliance

Mit der virtuellen Appliance können Sie Checkmk als Gast auf einer Virtualisierungsplattform wie VMware oder HyperV betreiben. Auch VirtualBox wird unterstützt und eignet sich besonders gut zum Ausprobieren.

Checkmk virt1 kommt komplett vorinstalliert als OVA-Datei mit Betriebssystem und ist direkt bereit zum Einsatz. Sie wird dialoggestützt eingerichtet und kann dann über eine eigene Weboberfläche konfiguriert werden. Dazu benötigen Sie keinerlei Linuxkenntnisse. Das Vorgehen ist wie folgt:

1.1. OVA-Datei herunterladen

Laden Sie von der Appliance-Download-Seite die OVA-Datei in der jeweils neuesten Version herunter. Dazu benötigen Sie eine gültige Subskription mit der virt1-Option. Alternativ können Sie zum Ausprobieren die Demo-Version verwenden (Checkmk virt1 (Demo)). Diese ist kostenlos und enthält eine Demo-Version von Checkmk. Die Größe der OVA-Datei ist etwa 750 MB.

1.2. Virtuelle Maschine einrichten

Gehen Sie nun nach einer der folgenden Anleitungen vor:

1.3. Monitoring-Instanz erzeugen

Falls noch nicht geschehen, erzeugen Sie eine neue Monitoring-Instanz, z. B. mit dem Namen mysite. Wählen Sie dazu die aktuellste angebotene Checkmk-Version. Das Anlegen geschieht über die Web-GUI der Appliance. Einzelheiten erfahren Sie im Artikel über Monitoring-Instanzen aus dem Appliance-Handbuch.

1.4. Melden Sie sich bei der Web-GUI der Instanz an

Die Anmeldung erfolgt per Browser an http://HOSTNAME/mysite/. Benutzername und Passwort haben Sie beim Anlegen der Instanz selbst ausgewählt.

Ihr Checkmk-System ist nun einsatzbereit. Wie es weitergeht, erfahren Sie im Artikel Einstieg in das Monitoring mit Checkmk.

2. Upgrade der Free Edition auf die Standard Edition

Wenn Sie sich später dazu entschließen, eine Subskription der  Checkmk Enterprise Standard Edition zu kaufen, können Sie Ihre bestehende Demo-Appliance ohne Datenverlust auf die Vollversion umstellen:

  1. Spielen Sie auf der Appliance über deren Web-GUI eine aktuelle Firmware der Vollversion ein.
  2. Installieren Sie in der Versions-Verwaltung der Appliance eine Vollversion der Standard Edition oder Managed Services Edition.
  3. Stellen Sie in der Instanzverwaltung der Appliance die gewünschten Instanzen auf diese Version um.