Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung dieser Webseite zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Wir nehmen an, dass Sie damit einverstanden sind, falls Sie diese Webseite weiter besuchen.

Ihre Cookie-Einstellungen
Ihre Einstellungen wurden aktualisiert.
Damit die Änderungen wirksam werden, löschen Sie bitte Ihre Browser-Cookies und den Cache und laden dann die Seite neu.

Die Checkmk-Konferenz #6 steht an! Regulärer Verkauf endet in . Tickets hier!

Checkmk-Konferenz #6

27.04 - 29.04.2020 | München


Die letzen Checkmk Konferenzen waren ein enormer Erfolg und wir treffen uns dieses Jahr wieder vom 27.-29. April 2020 in München. Auch unsere internationalen Gäste sind wieder eingeladen an der Konferenz teilzunehmen, da es durchgehend eine Simultanübersetzung für Englisch und Deutsch geben wird.

Die Checkmk Konferenz ist eine einmalige Gelegenheit um sich mit anderen Nutzern aus der ganzen Welt auszutauschen und das Checkmk Team persönlich kennen zu lernen. Sie werden vieles über die neuesten Entwicklungen erfahren und wir garantieren Ihnen interessante Vorträge.

Es wird wie immer auch eine schönes Abendprogramm geben und wir freuen uns auf eine offene und entspannte Atmosphäre mit Ihnen!

Konferenzort: Paulaner am Nockherberg in der Hochstraße 77, 84541 München

Hotel: Holiday Inn Hotel in der Hochstraße 3, 81669 München

Montag, 27. April

Simon Jess (tribe29), Moritz Kiemer (tribe29)

Demnächst verfügbar

Konstantin Büttner (tribe29)

Demnächst verfügbar

Ralf Spenneberg (Open Source Security)

Checkmk bringt alles mit, um auch den hohen Sicherheitsstandards von Unternehmen mit sehr umfangreichen IT-Umgebungen gerecht zu werden. Manchmal sind Optionen versteckt, nicht automatisch eingeschaltet oder müssen erst konfiguriert werden. Der Sicherheitsexperte Ralf Spenneberg setzt sich in seinem Vortrag mit der Architektur von Checkmk in Bezug auf das Thema Sicherheit auseinander. Er erklärt und demonstriert, wie man Checkmk sicher aufsetzt. Zudem zeigt der Best Security-Practices beim Umgang mit Checkmk-Agenten und deren Verbindungen, sowie bei der Nutzung der WATO beim verteilten Monitoring. Außerdem geht er in seinem Workshop auf die Sicherheit beim Zugriff über SNMP, der Special-Agents, SSL/TLS-Verbindungen zu VMware und LDAP, die Zertifikatsverwaltung und den Passwort-Vault ein. Zusätzlich gibt es natürlich Raum für spezielle Fragen, die beim individuellen Aufsetzen auftreten können.

Alexander Wilms (tribe29)

Wie mache ich richtig Monitoring ohne tagelang zu konfigurieren?
Was für typische Fehler sollte ich vermeiden?
Was kann ich eigentlich alles mit einem Monitoring-Tool machen?
Auf diese Fragen und mehr wird Alex Wilms antworten geben basierend auf seinen mehr als 20 Jahren Erfahrung als IT-Consultant - wohlwissend das es nie allgemeine Best-Practices gibt. In dem praxisnahen Workshop werden neben allgemeinen Empfehlungen auch sehr spezifische Tipps für spezielle Systeme gegeben.

Andreas Bösl (tribe29)

Checkmk zeigt seine Stärken insbesondere beim Überwachen von größeren, verteilten IT-Umgebungen mit zehntausenden von Hosts. Insbesondere bei großen und komplexen Umgebungen ist es aber oft hilfreich zu verstehen, welche Auswirkungen gewisse Konfigurationen auf die Performance haben können. So lassen sich mögliche Performance-Engpässe frühzeitig vermeiden oder bestehende Probleme leichter beheben.

In diesem Workshop werden wir in den Kern von Checkmk eintauchen und euch Einblicke in die inneren Mechanismen von Checkmk geben.

Dienstag, 28. April

Jan Justus (tribe29), Mathias Kettner (tribe29)

Jan Justus und Mathias Kettner werden die Konferenz mit den wichtigsten Erkenntnissen aus dem Community-Feedback der letztjährigen Konferenz eröffnen und einen Überblick über die diesjährigen Prioritäten geben. Sie werden unsere Pläne zur weiteren Verbesserung der Dokumentation, des technischen Supports und der Zusammenarbeit mit unserer Community diskutieren. Außerdem wird Ihnen gezeigt, wie Sie sich aktiv auf der Konferenz einbringen und uns Ihr Feedback zu allen Themen rund um tribe29 und Checkmk geben können.

Lars Michelsen (tribe29)

Ein echter Klassiker der Checkmk-Konferenz: Lars Michelsen informiert über die wichtigsten Themen für das nächste Jahr. Kommende Neuheiten sind beispielsweise die bevorstehenden Leistungsverbesserungen durch das 'Helper'-Design, der MKP-Sync-Mechanismus, erweiterte Funktionen der Agent-Bakery, die Baker-API, neues Dashboarding, das Update für das Graphing für die Raw-Edition und eine Übersicht zur Python 3-Migration. Außerdem spricht er über die geplanten Änderungen an unserem Release-Zyklus.

Alexander Wilms (tribe29), Simone Mainardi (ntop)

ntop gilt als das führende Netzwerk-Monitoring-Tool für die Bereiche Netflow-Monitoring und Deep Packet Inspection. Wir kommen dem Wunsch der Checkmk-User nach und bauen eine native Integration von ntop in Checkmk, damit Sie in kurzer Zeit umfassende Einsicht bekommen. Zudem können Sie wesentlich schneller die Ursache von Problemen erkennen – ohne zwischen mehreren Bildschirmen wechseln zu müssen. Alex Wilms (tribe29) und Simone Mainardi (ntop) erklären, wie die Integration funktioniert, welche Probleme sich damit lösen lassen und was Sie in Zukunft erwarten können.

Consulting team (tribe29), Sergey Kipnis (tribe29)

Mit Checkmk 1.6 wurde der Windows-Agent komplett überarbeitet. Die Funktion des neuen Agenten orientiert sich jetzt wesentlich stärker an der „Denkweise“ von Windows. Sergey Kipnis und unser Consulting-Team sprechen über ihre Erfahrungen und zeigen, wie Sie am besten vom alten zum neuen Agenten migrieren. Zudem gehen sie auf die Verbesserungen ein, die entwickelt wurden und geben einen Ausblick auf eine erweiterte Windowsüberwachung in Checkmk 1.7.

Daniel Röttgermann (Swisscom)

Demnächst verfügbar

Faye Tandog (tribe29)

Checkmk hat eine breite Nutzerbasis auf der ganzen Welt und eine große, aktive Community. 2020 möchten wir das Engagement auf eine neue Stufe heben. Faye Tandog wird in ihrem Vortrag unsere Vision und Pläne diskutieren. Unser Ziel ist Zusammenarbeit mit der Community weiter auszubauen und dafür Tools und Unterstützung bereitzustellen.

Mathias Kettner (tribe29)

In den letzten Jahren haben viele neue Features die Fähigkeiten von Checkmk deutlich erweitert. Gleichzeitig wurde das Produkt dadurch komplexer. In diesem Jahr haben wir das UX-Projekt ins Leben gerufen, um neue Ansätze für die intuitive und einfache Nutzung von Checkmk einzubringen. Mathias Kettner denkt nahe zu ständig an die Nutzerfahrung und stellt die aktuellen Design-Vorschläge vor. Wir freuen uns, wenn Sie die Möglichkeit zum interaktiven Feedback nutzen: Es kann während der Session direkt über die Ideen abgestimmt werden.

Mittwoch, 29. April

Christoph Rauch (tribe29)

Checkmk-Benutzer verwenden seit langem die 'Web-API', um Teile der Konfiguration zu automatisieren und um Live-Überwachungsdaten aus Checkmk zu extrahieren. Es gibt aber auch noch ein Leben nach der Web-API. Christoph Rauch wird in seinem Vortrag die neue REST-API vorstellen, welche bestehende API ersetzen wird. Die REST-API bringt neue Funktionen für Standard-API-Calls, gerade für den operationalen Betrieb von Checkmk gibt es viele Erweiterungen.

Wontek Hong (tribe29), Marcel Arentz (tribe29)

In den letzten Jahren sahen unsere Kunden immer wieder die Koexistenz Checkmk und Prometheus in Ihren Unternehmen. Während Administratoren vermehrt Checkmk nutzen, setzen Entwicklerteams auf Prometheus. Dadurch entstanden zwei Silos, da der Austausch zwischen den Abteilungen so nur schwer möglich gewesen ist. Nur mit viel Aufwand konnte man zur Wurzel eines Problems vordringen. Daher haben wir eine Integration erstellt, die Daten aus Prometheus importieren kann und fokussieren uns dabei zunächst auf die wichtigsten Prometheus-Exporters. Die Integration vereinfacht die sonst so komplexe Nutzung von Prometheus – ohne dessen Flexibilität einzuschränken. Damit ist es möglich, als ein integriertes Team zusammenzuarbeiten. Wontek Hong und Marcel Arentz werden Prometheus vorstellen und Sie durch die Integration führen.

Moritz Kiemer (tribe29)

Viele Check-Plugins verwenden sehr ähnliche Funktionalitäten. In der Praxis werden diese aber unterschiedlich umgesetzt. Wie Funktionen genau abgerufen und welche Variablen dabei weitergeleitet werden, ist in der Regel von Fall zu Fall verschieden und oftmals nicht einfach intuitiv nachvollziehbar. Daher setzt die Entwicklung von Check-Plugins umfangreiches, impliziertes Wissen voraus. Die Pflege einer Vielzahl an unterschiedlichen Plugins ist eine regelrechte Sisyphusarbeit. Die neue Check-API wurde in Python 3 (ab Version 2.7) geschrieben und löst dieses Problem. Moritz Kiemer wird Ihnen Details zur neuen API erläutern und auf die wichtigsten Veränderungen durch Phyton 3 eingehen. Außerdem zeigt er Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Checks auf die Check-API und die nächsten Releases vorbereiten.

Andreas Döhler (Bechtle)

Microsoft Azure ist einer der beiden dominierenden Public Cloud-Provider. Immer mehr Kunden migrieren ihre Workloads aus der eigenen Infrastruktur in die Cloud. Die Überwachung der Rechenwolke folgt dabei anderen Regeln als On-premises Monitoring. Andreas Döhler erklärt die Unterschiede anhand eines Kundenbeispiels. Er zeigt auf Basis der genutzten Installation, wie man sich einigen der Herausforderungen beim Monitoring in der Cloud erfolgreich stellt.

Consultant team (tribe29)

Speziell vor der Installation eines wichtigen Updates für Checkmk ist es sehr empfehlenswert eine Testversion in einer Staging-Umgebung zu installieren. Damit lassen sich Überraschungen in der produktiven Umgebung vermeiden. Wie das geht? Soll ich den Simulationsmodus nutzen? Was testet man eigentlich? Wie kann ich inkompatible „Werks“ erkennen, die mich betreffen? Was mache ich gegen potenzielle Probleme in meinem Local-Verzeichnis? Die Consultants von tribe29 werden sich mit genau solchen Fragen befassen und die Antworten dazu liefern. Ziel ist es Ihnen zu helfen, eine eigene Checkmk-Staging-Umgebung auf die Beine zu stellen bzw. Ihre bestehende Umgebung zu verbessern.

Walter Fisch (tribe29)

Checkmk unterhält keine Verbindung “zum Heimathafen“ oder sammelt keine Nutzerdaten. Und das ist auch gut so! Anderseits bedeutet keinerlei automatisierte Datenaufarbeitung auch einen höheren Zeitaufwand für den Kundendienst und bei der Lösung von eingehenden Tickets. Damit wir Anfragen schneller lösen können, haben wir eine Support-Diagnostik auf die Beine gestellt, die relevante Informationen vollkommen transparent für den Nutzer aufarbeitet und an Anfragen anhängt. Walter Fisch wird den Ansatz vorstellen und geht dabei auf den Umgang mit sensiblen Daten ein. Er steht zudem natürlich für Ihr Feedback, Bedenken, Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung.

Lars Michelsen (tribe29)

Gemäß den Traditionen der Checkmk-Konferenz werden wir unser Event mit der Diskussion über die Roadmap bis zum Jahr 2021 abschließen. Die vorgestellte Roadmap haben wir erstellt, bevor wir zwei Tage mit Ihnen verbracht haben. Während der Konferenz werden wir noch viel über Ihre Prioritäten lernen und unsere Planung entsprechend anpassen. In dieser Session wird Lars Michelsen eine Übersicht über den Kurs geben, den Checkmk dann einschlagen wird.

Donnerstag, 30. April

1 Konferenzpaket 4 ist notwendig für das gemeinsame Frühstück am 4. Tag

Tickets

Konferenzpakete Paket 1 Paket 2 Paket 3 Paket 4
Mit Übernachtung - Ja Ja Ja
Anzahl inkludierter Übernachtungen - 1
(28.04 - 29.04.)
2
(27.04. - 29.04.)
alle 3
(27.04. - 30.04.)
Early-Bird-Preis (zzgl. MwSt.) €990 €1.065 €1.175 €1.290
Regulärer Preis (zzgl. MwSt.)2 €1.070 €1.170 €1.265 €1.365
Last-Chance-Preis (zzgl. MwSt.) €1.125 €1.230 €1.330 €1.435
jetzt buchen jetzt buchen jetzt buchen jetzt buchen
Konferenzpakete
Paket 1
Mit Übernachtung -
Anzahl inkludierter Übernachtungen -
Early-Bird-Preis (zzgl. MwSt.) €990
Regulärer Preis (zzgl. MwSt.)2 €1.070
Last-Chance-Preis (zzgl. MwSt.) €1.125
jetzt buchen
Paket 2
Mit Übernachtung
Anzahl inkludierter Übernachtungen 1
(28.04 - 29.04.)
Early-Bird-Preis (zzgl. MwSt.) €1.065
Regulärer Preis (zzgl. MwSt.)2 €1.170
Last-Chance-Preis (zzgl. MwSt.) €1.230
jetzt buchen
Paket 3
Mit Übernachtung
Anzahl inkludierter Übernachtungen 2
(27.04. - 29.04.)
Early-Bird-Preis (zzgl. MwSt.) €1.175
Regulärer Preis (zzgl. MwSt.)2 €1.265
Last-Chance-Preis (zzgl. MwSt.) €1.330
jetzt buchen
Paket 4
Mit Übernachtung
Anzahl inkludierter Übernachtungen alle 3
(27.04. - 30.04.)
Early-Bird-Preis (zzgl. MwSt.) €1.290
Regulärer Preis (zzgl. MwSt.)2 €1.365
Last-Chance-Preis (zzgl. MwSt.) €1.435
jetzt buchen

2 Reguläre Tickets sind bis zum 28.02.2020 verfügbar.


Workshop-Tickets

Workshop Check Plug-In Entwicklung Check Plug-In Entwicklung für Fortgeschrittene Checkmk Performance Tuning für Fortgeschrittene Monitoring Best Practices Security Workshop
Sprache Englisch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch
Voraussetzungen Solide Python-Kenntnisse3 Erfahrung im Schreiben von Check-Plug-Ins3 Fortgeschrittene CEE-Kenntnisse3 Keine Keine
Workshop ohne MwSt. €590 Ausgebucht Ausgebucht Ausgebucht €390
Workshop mit Hotelübernachtung4 ohne MwSt. €734 Ausgebucht Ausgebucht Ausgebucht €534
Workshop
Check Plug-In Entwicklung
Sprache Englisch
Voraussetzungen Solide Python-Kenntnisse3
Workshop ohne MwSt. €590
Workshop mit Hotelübernachtung4 ohne MwSt. €734
Check Plug-In Entwicklung für Fortgeschrittene
Sprache Deutsch
Voraussetzungen Erfahrung im Schreiben von Check-Plug-Ins3
Workshop ohne MwSt. Ausgebucht
Workshop mit Hotelübernachtung4 ohne MwSt. Ausgebucht
Checkmk Performance Tuning für Fortgeschrittene
Sprache Deutsch
Voraussetzungen Fortgeschrittene CEE-Kenntnisse3
Workshop ohne MwSt. Ausgebucht
Workshop mit Hotelübernachtung4 ohne MwSt. Ausgebucht
Monitoring Best Practices
Sprache Deutsch
Voraussetzungen Keine
Workshop ohne MwSt. Ausgebucht
Workshop mit Hotelübernachtung4 ohne MwSt. Ausgebucht
Security Workshop
Sprache Deutsch
Voraussetzungen Keine
Workshop ohne MwSt. €390
Workshop mit Hotelübernachtung4 ohne MwSt. €534

3 Dies sind die Mindestanforderungen für die jeweiligen Workshops. Da es sich um eintägige Workshops handelt, können wir beispielsweise nicht in die Grundlagen der Python-Programmierung eingehen. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen haben.
4 Die Hotelübernachtung inkl. Frühstück vom 26. April auf den 27. April ist hierin enthalten. Falls Sie ein Konferenzpaket mit Hotel buchen, werden wir dies bei der Zimmerbelegung berücksichtigen


Eindrücke von vorherigen Konferenzen