Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung dieser Webseite zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Wir nehmen an, dass Sie damit einverstanden sind, falls Sie diese Webseite weiter besuchen.

Ihre Cookie-Einstellungen
Ihre Einstellungen wurden aktualisiert.
Damit die Änderungen wirksam werden, löschen Sie bitte Ihre Browser-Cookies und den Cache und laden dann die Seite neu.

Installation des Checkmk Windows-Agent und Überwachung eines Windows-Servers

[0:00:11] Willkommen zurück im Checkmk Channel.
[0:00:13] Heute machen wir ein ganz besonderes Thema – heute wollen wir nämlich Windows überwachen.
[0:00:16] Das haben wir in der ersten Folge ausgeklammert.
[0:00:18] Da haben wir Checkmk installiert und auch schon einen Host überwacht, aber weil Checkmk selber ja auf Linux läuft, war das ein Linux Host.
[0:00:25] Aber heute möchte ich euch jetzt zeigen, wie man den Checkmk Agenten für Windows installiert und auch ganz normal Windows Server ins Monitoring aufnimmt.
[0:00:34] Ich habe mich hier unter Windows auf dem Monitoring System eingeloggt, was wir beim letzten Mal gemeinsam installiert haben.
[0:00:40] Ihr seht noch den einen Host in der Überwachung - das ist unser Linux Server, das ist also der Monitoring Server selber.
[0:00:45] So was wir jetzt brauchen, ist der Checkmk Agent für Windows.
[0:00:48] Dazu gehe ich ins WATO Menü auf Monitoring Agents und hier auf die Spalte Windows, wo ihr das MSI Packet vom Windows Agenten bekommt.
[0:00:57] Ich klicke das jetzt einmal an und jetzt kann ich es schon direkt ausführen und er lädt es eben jetzt vom Monitoring Server runter und warnt uns jetzt noch, dass das Paket nicht von Microsoft zertifiziert ist, das macht aber nichts, das ist trotzdem okay.
[0:01:14] Und ich sage, ich will es trotzdem laufen lassen.
[0:01:19] Ihr seht jetzt den Setup Wizard vom Checkmk Agenten und geht einfach mal auf Next, dann werdet ihr aufgefordert, die Lizenz zu akzeptieren.
[0:01:28] Das ist in dem Fall die GNU General Public License, also die Open Source Lizenz, die ist völlig ungefährlich zu akzeptieren, und so mache ich einfach weiter.
[0:01:38] Der Installationspfad ist einfach der Standardpfad unter Program Files x86, den lasse ich so bestehen.
[0:01:43] Wichtig hier: Installed and Start as a Service. Lasst das einfach so.
[0:01:46] Solltet ihr auf dem Rechner schon einen älteren Checkmk Agenten draufhaben, könnt ihr den hier automatisch entfernen lassen, aber wir fangen hier von vorne an, darum brauchen wir das nicht.
[0:01:58] So und das war es eigentlich schon, was man machen muss.
[0:02:00] Ich drücke auf Install und der Agent wird installiert und auch gleich gestartet und das war es auch schon.
[0:02:07] So, was haben wir jetzt eigentlich gemacht?
[0:02:09] Der Windows Agent ist als Service installiert worden.
[0:02:14] Der wartet jetzt auf TCP Port 6556 auf Anfragen vom Checkmk Server.
[0:02:19] Das Schöne am Checkmk Agent für Windows ist, er erstmal sehr einfach und klein ist, er braucht sehr wenig CPU und Speicherplatz.
[0:02:26] Und wir können ihn auch sehr leicht erweitern durch eigene Skripte, z.B. durch Visual Basic Script oder in der Power Shell.
[0:02:33] Als nächstes nehmen wir, wie gewohnt, den Host ins Monitoring auf.
[0:02:37] Dazu gehe ich jetzt wieder auf Hosts.
[0:02:40] Sag New Host, wie immer brauche ich zwei Angaben: Das Eine ist der Name, wie der überwachte Server im Checkmk heißen soll, jetzt sage ich hier z.B. windows01.
[0:02:52] Und gebe hier die IP-Adresse an, weil mein Name hier oben nicht per DNS Aufgelöst werden kann.
[0:02:58] In meinem Fall 10.1.1.119 und jetzt mache ich noch einen Zwischenschritt und zwar mache ich Save and Test.
[0:03:08] Das heißt, ich schaue mir erstmal an, ob der Agent antwortet und zwar gibt es hier erstmal einen Ping Test, ob ich die IP-Adresse richtig eingegeben habe, ob der Rechner erreichbar ist.
[0:03:18] Der ist jetzt hier grün.
[0:03:19] Ihr sehr auch der Checkmk Agent antwortet – das ist praktisch hier der Anfang der Ausgabe.
[0:03:23] Ihr seht hier auch die Version des Agenten.
[0:03:26] Ihr seht, das ist tatsächlich der Windows Rechner hier seht ihr auch den Host Namen des Windows Rechners selber.
[0:03:34] Und nachdem das jetzt alles gut aussieht, gehe ich jetzt hier auf Services, um festzulegen, was ich von dem überwachen will von dem Rechner und ich sage einfach hier bei Undecided services den Knopf Monitor, damit überwache ich einfach alles, was gefunden wurde.
[0:03:48] Dann gehe ich wieder auf meinen Changes Knop und aktiviere die Änderungen und nach einer Sekunde oder so ist der Hosts im Monitoring.
[0:03:59] Ich rolle hier auf der Seitenleiste wieder ganz nach oben und in der Tactical Overview habe ich jetzt zwei Hosts und seht den Windows Host und dass eine ganze Menge Services automatisch ins Monitoring aufgenommen wurde.
[0:04:15] Falls es bei euch nicht funktioniert, falls ihr Schwierigkeiten habt, die Daten vom Agenten abzurufen, könnte es an der Windows Firewall liegen.
[0:04:22] Wie ihr die richtig konfiguriert, dazu findet ihr im Handbuch einen Hinweis und zwar findet ihr im Handbuch das Ganze natürlich im Artikel über das Monitoring von Windows dort gibt es einen Abschnitt über die Firewall und zwar gibt es hier einen Befehl – praktischerweise gleich für die Kommandozeile – wo ihr seht, wie ihr eine Regel anlegt, damit man von außen auf den Checkmk Agenten zugreifen kann.
[0:04:50] Ihr müsst dazu den Port 6556 für TCP freigeben.
[0:04:55] So, das war es für heute. Ich hoffe, es war interessant.
[0:04:58] Wenn ihr noch weitere Fragen habt oder noch mehr Details braucht, steht natürlich alles und noch viel mehr als wir heute gemacht haben im Handbuch.
[0:05:07] Und dann würde ich sagen, wir sehen uns bei der Episode 4 wieder.
[0:05:10] Ciao und macht es gut!
Suchen Sie eine professionelle IT-Überwachungslösung? Testen Sie die Checkmk Free Edition.
Download