Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung dieser Webseite zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Wir nehmen an, dass Sie damit einverstanden sind, falls Sie diese Webseite weiter besuchen.

Ihre Cookie-Einstellungen
Ihre Einstellungen wurden aktualisiert.
Damit die Änderungen wirksam werden, löschen Sie bitte Ihre Browser-Cookies und den Cache und laden dann die Seite neu.

Checkmk aktualisieren und mehrere Instanzen verwenden

[0:00:11] Willkommen zurück im Checkmk-Studio.
[0:00:13] Heute geht es um das Thema Updates, das heißt wie kann ich ein Checkmk-System auf eine neue Version aktualisieren und dabei zeige ich euch gleich noch eine ganz andere interessante Sache, nämlich wie man auf einem Server mehrere Checkmk-Instanzen gleichzeitig laufen lassen kann.
[0:00:28] Ja, dazu gehen wir einfach erstmal wieder auf die Homepage von Checkmk und auf die Download-Seite.
[0:00:34] So, auf der Download-Seite wähle ich die Free Edition, die ist sogar vorausgewählt, weil ich hatte ja in der ersten Episode, wenn ihr euch erinnert, auch mit der Free Edition gearbeitet habe und die möchte ich jetzt auf die aktuellste Version updaten.
[0:00:47] Dazu wähle ich mein Betriebssystem aus, in dem Fall jetzt Debian 10, gebe wieder meine E-Mail-Adresse ein und lade das Paket runter.
[0:01:10] Die Datei kopiere ich mir dann wie gehabt auf meinen Monitoring-Server, das ist genau das Gleiche wie in der ersten Episode, dann logge ich mich dort ein und ich installiere das Paket genau so wie ich es bei der ersten Episode gemacht habe, in dem Fall zum Beispiel mit 'gdebi' - checkmk enterprise p10 so, wir haben das paket installiert, aber die Checkmk-Instanz ist noch nicht auf die neue Version aktualisiert worden.
[0:02:02] Das ist jetzt kein Fehler, sondern es ist ein ganz mächtiges Feature von Checkmk, ihr könnt nämlich mehrere Versionen parallel installieren.
[0:02:09] Der nächste Schritt, den wir jetzt brauchen ist, dass wir die Instanz umstellen auf die neue Version, dass ist das besondere bei Checkmk, dass eben die Installation einer Version und das Update von einer Instanz getrennt sind.
[0:02:22] Mit dem Befehl 'omd version' kann man die aktuelle Checkmk-Version sehen, aber das ist hier nur die halbe Information, was ihr seht ist quasi die zuletzt installierte Version.
[0:02:34] Viel interessanter ist der Befehl 'omd versions' mit 's' hinten.
[0:02:38] Da sieht man jetzt nämlich die Liste von allen installierten Versionen, eine davon ist die sogenannte Default-Version, das ist normalerweise die zuletzt installierte Version und die würde dann verwendet werden, wenn ihr eine neue Instanz anlegt.
[0:02:51] Daneben finden wir noch die 1.6.0p7 hier, das ist nämlich die Version auf der die Instanz läuft, die wir bereits installiert haben in Episode 1.
[0:03:01] Mit dem Befehl 'omd sites' könnt ihr alle Instanzen sehen, und ihr seht hier eben die Instanz 'mysite' mit der Version 1.6.0p7.
[0:03:10] Ich habe ja schon erwähnt, dass man auf Checkmk mehrere Instanzen gleichzeitig betreiben kann.
[0:03:13] Wie das geht zeige ich im Anschluss.
[0:03:16] Jetzt wollen wir erstmal diese Instanz auf die neue Version bringen.
[0:03:19] Um die Instanz auf die neue Version zu bringen, müssen wir sie erstmal anhalten.
[0:03:24] Mit dem Befehl 'omd status' kann ich mir erstmal einen Überblick verschaffen.
[0:03:30] Die Instanz läuft, ihr seht ich habe jetzt den Befehl als root ausgeführt und die Instanzen angegeben, das könnt ihr immer optional machen, dann müsst ihr euch nicht in der Instanz anmelden.
[0:03:38] Die läuft also. Also werde ich sie jetzt erstmal stoppen, weil das ist zum Update natürlich eine Voraussetzung, und dann gebe ich einfach ein 'omd update mysite' und werde jetzt informiert darüber, dass es jetzt ein Update geben wird: Von der 1.6.0p7 auf die 1.6.0p10.
[0:04:01] Wenn ihr mehr als zwei Versionen installiert habt, dann würde jetzt hier auch noch eine Frage kommen auf welche der Versionen ihr updaten wollt.
[0:04:09] Ich bestätige jetzt einfach das Update und jetzt werden ein paar Konfigurationsdateien angepasst und dann ist das Update auch schon fertig, und mit 'omd start mysite' kann ich die Instanz natürlich dann wieder starten.
[0:04:29] Nachdem die Instanz gestartet ist, gehe ich einfach wieder auf die Web-Oberfläche und melde mich dort an, und ihr seht bereits im Anmeldefenster das hier schon steht 1.6.0p10, also ich bin schon auf der neuen Version, und ja, mehr muss ich ja auch nicht machen, ich kann jetzt ganz normal weitermachen.
[0:04:50] Mein Monitoring läuft und alles ist wie gehabt.
[0:04:55] Am Anfang habe ich euch gesagt, dass ich euch zeige, wie man mehrere Instanzen auf einem Checkmk-Server parallel betreiben kann und das ist auch wirklich sehr sehr einfach.
[0:05:04] Wir machen eigentlich nichts anderes als beim ersten Mal, nämlich dass wir eine weitere Instanz anlegen, mit dem Befehl 'omd create' und ich vergebe jetzt als Name zum Beispiel mysite2.
[0:05:17] Es ist immer sehr praktisch, wenn man gleich das Passwort ändert, das mache ich wie beim ersten Mal als Instanzbenutzer indem ich diesen Befehl von hier einfach übernehme und ein Passwort meiner Wahl vergebe.
[0:05:31] Und jetzt starte ich die Instanz, die wird nämlich nicht automatisch gestartet.
[0:05:37] Weil ich jetzt Instanzbenutzer bin, muss ich nicht den Namen der Instanz angeben, und wenn sie gestartet ist, kann ich mich auf der Web-Oberfläche ganz normal anmelden.
[0:05:49] Dazu brauche ich jetzt wieder natürlich die IP-Adresse 10.1.2.73 und jetzt natürlich den Namen der neuen Instanz, 'mysite2' in dem Fall, und wie gewohnt findet ihr eine leere Instanz.
[0:06:08] Diese beiden Instanzen die jetzt aus dem System laufen, arbeiten völlig parallel voneinander hin, beeinflussen sich gegenseitig überhaupt nicht, außer dass sie halt von dem Rechner Ressourcen brauchen.
[0:06:18] Also, es ist so ein bisschen wie eine Virtualisierung, aber viel einfacher, weil ihr keine VMware oder sowas braucht, sondern ihr habt einfach zwei Instanzen parallel.
[0:06:26] Das setzt man in der Praxis zum Beispiel ganz gerne ein, um eine Installation zu haben, um neue Dinge auszuprobieren, zum Beispiel eine neue Checkmk-Version könnt ihr mit einer Testinstanz ausprobieren, und erst dann, wenn ihr zufrieden seid, und alles ausprobiert habt auch die Produktiv-Instanz auf die neue Version umstellen.
[0:06:44] Und das war's auch schon für heute. Wie ihr seht, ist das Update nicht schwierig.
[0:06:47] Ich hoffe wir sehen uns bald wieder zur nächsten Episode. Und bis dahin eine schöne Zeit.
[0:06:51] Ciao!
Möchten Sie mehr über Checkmk erfahren? Nehmen Sie an unserem Webinar zur Einführung in Checkmk teil
Jetzt anmelden